Wir sind auf die Behandlung sowie auf chirurgische Engriffe von kleinen Haus- und Heimtieren spezialisiert. Modernste medizinische Diagnostik und medizinische Geräte auf dem neusten Stand der Technik erlauben es uns, einen sehr hohen Qualitätsstandard in der Diagnostik zu erzielen. Mit dem Ergebnis, die Krankheit vor einer Behandlung zu erkennen, eine gezielte und sinnvolle Therapie und/oder Operation einzuleiten und so Ihrem Tier eine tierärztlich fundierte und individuelle Betreuung zukommen zu lassen.

Dazu achten wir auch auf einen hohen Hygienestandard. Zu unseren Spezialisierungen bieten wir Ihne natürlich die grundlegenden

Standardleistungen einer Tierarztpraxis an.

 

  • Allgemeine Untersuchung und Beratung
  • individuelle Impfberatung / Impfprophylaxe
  • Elektronische Tierkennzeichnung / Tätowierung
  • Standardoperationen
  • komplexe Weichteilchirurgie / Operationen
  • Innere Medizin
  • Dermatologie
  • Zahnsteinentfernung mittels Ultraschall-Technik
  • Laser-Therapie 
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • EKG
  • offizielle HD-/ED-Röntgenstelle
  • offizielle DNA-Blutentnahmestelle
  • Labordiagnostik im hauseigenen Labor
  • Überwachung von Intensivpatienten
  • Stationäre Aufnahme u. Versorgung von Kleintieren
  • Ernährungsberatung
  • digitales Zahnröntgen

Digitale Röntgendiagnostik

Hervorragende Bildqualität! Unser digitales Röntgen-System ist von Fujifilm, welcher ein Pionier in der Weiterentwicklung von bild-verarbeitungstechnologien ist – mit dem Ziel, Röntgenaufnahmen in exzellenter Qualität darzustellen und das gesamte Spektrum der elek-tronischen Rohbilddaten deutlich effektiver zu verarbeiten. Hierdurch profitieren Ihre geliebten Tiere, da sich so eine genaue und sehr schnelle Diagnostik ergibt. Die innovativen Filtertechnologien optimieren Röntgenbilder spezifisch nach den unterschiedlichen Körperregionen.

High-End Ultraschall

Unser kompaktes und tragbares High-End Ultraschall ist aufgrund seiner Bild-gebungstechnologie und dem fortschrittlichen Schallkopf vielseitig einsetzbar und bietet eine wirklich hochklassige und präzise Diagnostik.

Untersuchungsbilder und Videos können Ihnen digital mitgeben werden.

Monitorüberwachung von Narkosen

Ein Monitor im medizinischen Sinn ist ein Gerät oder eine Gerätekombination, mit dem Vital-parameter Ihres Haustieres gemessen und 

überwacht werden. Monitore werden vor allem 

während der Narkose bei Operationen, bei kritisch kranken Patienten in der Intensivmedizin, während Untersuchungen mit einer Sedierung oder bei anderen Krankheitsbildern, die eine kontinuierliche Überwachung erfordern, eingesetzt. Wir überwachen (vernetzt über die einzelnen Behandlungsräume) EKG, SpO2, Puls, Respiration, Temperatur, Blutdruck und EtCO2.

Inhalationsnarkose mit Intubation

Die Inhalationsnarkose ist auch in der Humanmedizin die weitverbreitetste Methode. Das Tier atmet dabei ein Gemisch aus Sauerstoff und dem Narkosegas ein. Dieses Gemisch kann ganz genau dosiert werden und wird vom Tier dann über eine Art Gummischlauch durch die Luftröhre eingeatmet ("inhaliert"). Das Tier merkt davon selbst-verständlich nichts, da es ja von Anfang an in tiefem Schlaf ist.

 

Lasertherapie

Durch die Lasertherapie mittels Diodenlaser der Klasse IV behandeln wir im punktuellen und großflächigen Einsatz diverse akute und chronische Krankheitsbilder: schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Arthrosen, Verstauchungen etc.), Wunden und andere aktute und chronische Gewebeinfektionen (Verbesserung und Beschleunigung der Wundheilung nach operativen Eingriffen, Ekzeme Leckekzeme/Hotspots, Entzündungen der Gehörgänge, Verbrennungen, Abszesse etc.).

Labordiagnostik

In unsererm Hauslabor und auch mittels Zusammenarbeit unterschiedlicher externer Labore bieten wir Ihnen das volle Spektrum der Labordiagnostik. Hierzu gehört unter anderem Tumordiagnostik, Allergiediagnostik, Dermatologiediagnostik, Blut-, Kot-, Urindiagnostik und mikrobiologische Diagnostik. 
Natürlich können wir in unserm Hauslabor eine umfangreiche Schnelldiagnostik für akute Fälle durchführen. Vom normalen Blut-Screening über die Untersuchung der Bauchspeicheldrüsenentzündung bis hin zur Herz- und Schilddrüsenuntersuchung. 

Zahnröntgen / Zahnbehandlungen

Dentalröntgen: Warum eine Zahnbehandlung nicht ohne geht! 
Vier von fünf Hunden, die älter als drei Jahre sind, leiden an zum Teil schmerzhaften Zahn- und Zahnbetterkrankungen. B
ei vielen Katzen ist die Situation ebenso dramatisch. Hier kommt eine zahn- und vor allem zahnwurzelzerstörende und somit hochgradig schmerzhafte Erkrankung (FORL – Feline odontoklastische resorptive Läsion) erschwerend hinzu, von der so gut wie jede zweite Katze über 5 Jahren betroffen ist. 

 

Zur optimalen Diagnostik von Zahnerkrankungen steht unserem Team eine spezielle digitale Zahnröntgenanlage zur Verfügung, mit der detaillierte Aufnahmen auch einzelner Zähne bis hin zum „full-mouth“-Röntgen möglich ist. Viele Vorgänge spielen sich im „Verborgenen“ unter der Zahnfleischoberfläche ab und sind nur mittels Röntgendiagnostik sichtbar. 

Somit leistet das Dentalröntgen in Analogie zur Zahndiagnostik beim Menschen wertvolle Dienste, denn veränderte Zahnwurzeln, Wurzelspitzenabszesse oder Zahnfrakturen lassen sich damit einwandfrei diagnostizieren. Durch die Einleitung der richtigen Therapie bleiben dem vierbeinigen Patienten weitere Zahnschmerzen erspart.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Tierarztpraxis - Zentrum für Kleintierchirurgie - Dr. med. vet. Petra Fischer | Rheinstrasse 10 | 65307 Bad Schwalbach | Copyright © 2011-2019

Anrufen

Anfahrt